… bis zur Wegfindung ….

»Eureka!«

 Vor einem Jahr, habe ich angefangen ihn zu suchen: einen passenden Mittelweg zwischen aus-dem-Bauch-heraus-schreiben und Planen bzw. Plotten gefunden!
Soeben habe ich ihn endlich gefunden! Und das ganz zufällig durch „ein Gespräch“ zum Thema Planen & Plotten in der Schreibwerkstatt.

So sieht er aus:

»Ich plane nicht die komplette Geschichte bis ins Kleinste Detail durch, sondern beschreibe nur grob den Inhalt in den jeweiligen Plotpunkten und schmücke das Ganze anschließend in der Geschichte selbst aus«

Bisher bin ich fälschlicher Weise ja davon ausgegangen, es gäbe nur das Schreiben ohne Plot und das Schreiben mit Plot und habe mich schon etwas mit den verschiedene Plotstrukturen auseinandergesetzt, wie in etwa mit der 3-5-Akt-Struktur, die ich teilweise ja schon aus der Schule kenne, dem berühmten 7-Punkte-System und auch ein schon ein wenig mit der Heldenreise (hier sehr anschaulich und verständlich erklärt).

Dabei habe ich festgestellt:

›Die drei Akte, Anfang, Mitte und Schluss sind feste und die wichtigsten Bestandteile einer Struktur und Geschichte!

Jedoch hatte ich bis vor wenigen Tagen immer mit dem Problem zu kämpfen, dass ich nie wusste, welchen Umfang ein jeweiliger Plotpunkt oder auch eine Szene ungefähr umfasst. Dies hat sich jetzt zum Glück durch einen sehr hilfreichen Link, die eine Userin in Schreibwerkstatt gestellt hat, zu einer Seite, die sich Jami Gold’s Worksheets for Writers nennt, gelöst!
Dort gibt es verschiedene Tabellen mit hilfreichen Strukturen zum verschiedenen Plots, Szenen ect. Daher habe ich mir in den letzten Tagen die Mühe gemacht, die Tabellen Basic Beat Sheet (für die Handlung), Six Stage Plot Structure Beat Sheet (für die Entwicklung der Charakter in der Handlung) und Elements of a Good Scene
für das Gerüst meines Projekts übersetzt.

Bevor ich nun aber meine Handlung und deren Stränge oder die Entwicklung der Charaktere dort einarbeiten kann, werde ich mich nun erst wieder der Welt und den Charakteren meines Projekts widmen müssen, denn ohne diese ist eine Handlung kaum möglich. Ein Gerüst dafür habe ich zwar auch schon aber in meiner Welt fehlt es noch an sehr vielem und für die Charaktere muss ich erst noch einen geeigneten Charakterbogen aus den Punkten aus zwei verschiedenen Vorlagen, die ich mir heruntergeladen habe, zusammenstellen, ehe ich sie zum Leben erwecken kann… Und das ist viel Arbeit wofür mir schon wieder die Motivation fehlt …

Doch davor muss ich mich erstmal nochmal intensiver mit den Bausteinen einer Geschichte befassen…

… & zur Kreativen Pause!

Advertisements

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s