Endlich ein erreichtes Ziel!

Heute stellte ich sehr erfreut fest: Die :nano: -Magie ist zu mir zurückgekehrt!
Heute Nachmittag habe ich in einem Tintenklecks-Thread das Programm articy:draft entdeckt und ein wenig damit rumgespielt. Was mich gereizt hat, sind die Vorlagen zur Charakterentwicklung, mit denen ich in den letzten Stunden herumexpirimentiert habe und siehe da :arrow:

Blobild - Charakterbogen
Charakterbogenvorlage

:arrow: Ich hab es endlich geschafft den dreidimensionalen Charakterbogen zu erstellen, den ich schon bestimmt ein Jahr lang vor mir hergeschoben habe!
:arrow: Und dazu hab ich noch eine kleine aber feine Vorlage für Ort-Dateien erstellt & beides in den Scrivener übertragen! :2thumbs:

Auch wenn’s nur 49 Wörter waren, bin ich jetzt mächtig erleichtert, dass ich das endlich geschafft habe (und ohne Soundtrack :froi:).

Advertisements

3 Kommentare zu „Endlich ein erreichtes Ziel!

  1. Hallo Samira-Jessica,

    es ist schön das du „zu Potte“ kommst. 🙂
    Die Charakterentwicklung ist halt sehr entscheidend und für den Anfang einfach das Beste. Was bringt es einem, zwar die Geschichte im Kopf zu haben, aber den Charakter immer auf der gleichen Stufe zu behalten?

    Es freut mich zu sehen, das du vorankommst. Mach weiter so. Experimentier mit dem Programm weiter rum (hab es mir auch mal kurz angeschaut.), entwickel die Charaktere, lass sie „leben und atmen“, sich finden und verändern.

    Liebe Grüße
    Celastrina (Deine Stalkerin. Lach)

    Gefällt mir

    1. Hi Celastrina,

      ja, mich freut das auch sehr, weil das eben jetzt so lange nicht mehr der Fall war! Die letzten Tage bin ich überhaupt wieder sehr viel aktiver als das letzte ganze Jahr, also scheint sich das mit dem Eisen zum Glück wieder zu bessern.

      Dass die Charaktere bzw. ihre Entwicklung im Sinne von „Vergangenheit, Persönlichkeit, Schwächen und Stärken ect.“ sehr wichtig für die Geschichte sind, wird mir durch das nähere Beleuchten der einzelnen Punkte auch immer klarer!

      Heute hab ich mich mal dem Programm sondern dem Charakterbogen selbst gewidmet (siehe nächsten Eintrag) und bin wieder einen Schritt weiter gekommen, was mich sehr freut und endlich auch wieder anspornt!

      Motivierte Grüße
      Samira-Jessica, die Stalker in ihren Blogs immer willkommen heißt 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Die Bauchschreibwerkstatt rebloggt und kommentierte:

    Mithilfe der articy:draft-Vorlage habe ich jetzt eine Vorstellungen von den wichtígsten Daten für die Charaktere erhalten und diese dann auch gleich mit den Daten ergänzt, die mir persönlich auch noch wichtig erscheinen.
    Auch die Idee zur „Orte-Verwaltung“, also auch die Schauplätze zu „dokumentieren“ habe ich erst durch articy:draft bekommen und eine Vorlage für die wichtigsten Daten eines (Handlungs-)Ortes erstellt. Beides habe ich dann heute noch in Scrivener übertragen.

    Heute hab ich dann am Nachmittag das, für Anfang November ungewöhnlich schöne und warme Wetter genutzt und draußen in Ruhe mal nachgelesen, was in Fritz Gesings Ratgeber zum Thema Charaktererschaffung steht und eine Liste mit den Daten und 145 Wörtern herausgeschrieben. Das war bisher das erste Mal, dass ich auf Papier gearbeitet habe…
    Diese habe ich jetzt ebenfalls in den Scrivener übertragen und dann noch Ordner für Charakterkategorien (Hauptcharaktere, Nebencharaktere, Unterstützungscharaktere, Gegenspieler…) plus Erklärung (ohne gezählte Worte) eingefügt.

    Damit habe ich heute auf jeden Fall wieder einen Schritt weiter geschafft – Langsam geht’s wieder voran mit dem Schreiben! :girl:

    Gefällt mir

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s