Erstes Beschnuppern

Aus dem Charakterraum „Kleines Wädlchen“ der Schreibnacht-Community

Ich wurde soeben von Heav, meiner Buddie-Wölfin hier her geführt.
Es schien ihr an dem von mir erstellten Dialogtisch nicht zu gefallen. Vielleicht ist das nette Wäldchen hier ein besserer Ort für unsere tierischen Freunde und Begleiter aus unseren Projekten? Das heißt, falls ich nicht die Einzige bin, die solche besitzt.

Kurz zu Heav &  Shug: Heav, sowie ihren Gefährten Shug, habe ich vor einem Monat aus dem Bestarium der Schreibwerkstatt adoptiert. Die Beiden hatten es mir schnell angetan mit ihren schönen Fellfarben.
Heav hat rot-braun gemustertes Fell und leuchtende bernsteinfarbene Augen, die ihre Energie widerspiegeln.
Shug hingegen hat, anders als beschrieben,  weiß-schwarzes Fell und hellblaue Augen, in der seine Intelligenz zu sehen ist.

Bisher haben sie nicht viel von sich gezeigt, sondern sind still zusammengekuschelt in der Schublade gesessen, die ich ihnen in meinem kleinen Reich eingerichtet habe und haben still und leise die Wörter gefressen, die ich geschrieben  habe.
Erst vor zwei Tagen sind sie erstmals zaghaft zu mir aufs Bett geklettert und wollten mir ein wenig von sich erzählen – dummerweise hab ich  nicht mitgeschrieben! An diesem Tag bemerkte ich Shugs andere Fellfarbe, aber er wollte mir nichts verraten. Genau wie Heav hat er nicht mehr mit mir geredet, was ich sehr schade finde.
Aber es scheint, als wollten sie, dass wir uns unbedingt näher kennenlernen. Warum, haben sie mir auch noch nicht gesagt. Vielleicht hängt es mit der Rolle als Begleittiere für zwei der magischen Darsteller meines Projekt zusammen, die ich ihnen versprochen habe, als mir vor ein paar Tagen die Idee dazu kam?! Ich weiß es nicht. Ich glaube sie sind enttäuscht von mir, weil ich ihnen nicht zuhören wollte, denn sie hatten sich sehr gefreut, als sie die Rolle bekamen.

Heute entdeckten wir die Charakterräume und die Dialogtische und die Beiden gingen auf Erkundungstour. Ich folgte ihnen zu den Dialogtischen und eröffnete einen, um ihnen zu zeigen, dass ich durchaus bereit bin, mich mit ihnen zu unterhalten, und dass es mir leid tut.
Aber dort scheint es ihnen nicht so zu gefallen, wie ich dachte, sonst hätte Heav (die eindeutig die Anführerin der beiden ist, wie ich schon festgestellt habe) mich wohl kaum nach draußen geführt?!
Sie hatte sich in meinem Raum umgesehen, war umhergestreift, langsam und bedacht, wie auf der Pirsch. Doch schon nach ein paar Minuten, in denen Shug ihr lautlos gefolgt durch den Raum gefolgt war, kam sie wieder zu mir und bedeutet mir mit einer Kopfbewegung, ihr zu folgen.

Alles was sie sagte, war, dass es ihr in meinem Raum nicht sehr gefiele und sie und Shug sich draußen in der Natur sehr viel besser entfalten könnten. Also folgten ich und Shug ihr hierher, in der Hoffnung, dass die beiden endlich über sich erzählen!

Fortsetzung folgt..

Advertisements

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s