Endlich! Erste Prämisse-Entwürfe

Es ist Samstag Morgen und mein Kopf hat nichts Besseres zutun, als nach ewigen Grübeln darüber, ohne Ergebnisse, pötzlich Prämissen für meine Handlungsstränge zu entwerfen. Schon witzig! Aber gut, so hab ich mich jetzt also hingesetzt und diese zu „Papier“ gebracht.

Mit der ersten zu Gestohlen bin ich ganz zufrieden, mit der zu Mysterica allerdings weniger, weil mir hier der Konflikt und die Lösung noch nicht ganz klar ist.

Mysterica:

Néla Coléra Testa, trifft auf der Reise in ein besseres Leben auf den Gelehrten und Magier Elrias sowie Samira, ein Mädchen aus der Oberschicht.
Elrias entdeckt bald schon magisches Potential bei beiden Mädchen und klärt diese über die magischen Welten und die Konflikte in diesen auf, sowie darüber dass die magischen Welten sie brauche, um die Konflikte lösen zu können.

Ausgangssituation:
Konflikt:
Lösung:

Gestohlen:

Lucián Tanáris, der Vampir, verliebt sich auf einem Fest in das Menschenmädchen Felicitá und will sie zu sich holen.
Sein Onkel missbilgt dies jedoch sehr und so sieht Lucián sich gezwungen, als einer der Ersten seit mehreren Jahrhunderten, sich gegen seine Familie zu wenden und aus dem Clan auszutreten.

Ausgangssituation: Lucián Tanáris, der Vampir, verliebt sich auf einem Fest in das Menschenmädchen Felicitá und will sie zu sich holen.
Konflikt: Luciáns Onkel missbilligt diese Liebe, weil er Menschen  nur als Nahrungsquelle sowie Sklaven ansieht und versucht diese Liebe zu verhindern.
Lösung: Daher sieht Lucián sich irgendwann gezwungen, als einer der Ersten seit mehreren Jahrhunderten, sich gegen die Familie zu wenden und aus dem Clan auszutreten.

Advertisements

11 Kommentare zu „Endlich! Erste Prämisse-Entwürfe

  1. Vampir verliebt sich in Menschen Mädchen ist so nichts neues. Gab es ja schon durch Edward und Bella. Aber das dein Vampir sich gegen seinen Clan, dadurch ja auch gegen seine Art, ist -zumindest für mich- ein Grund es lesen zu wollen.
    Zu Mysterica kann ich nur sagen, das es interessant sein kann, wenn du einen exakten Plan entwirfst wie du Spannung erzeugen kannst. Und genau da ist immer der Knackpunkt. Dieses Problem habe ich auch sooft. Lach. Komischerweise führen mich die Charaktere immer wieder in Situationen die so nicht zu 100% geplant waren.
    Nur eine Frage: schreibst du bereits oder bist du noch am plotten? Vllt. solltest du mal Kurzgeschichte zu deinen Charaktere schreiben? Evt ergibt sich daraus einen Faden für deine Entwürfe?

    Gefällt 1 Person

    1. Deine Rückmeldung zur ersten Prämisse freut mich sehr zu lesen, das heißt, ich hab einen guten Plan! Danke!

      Ich bin immer noch am Planen und Ploten … frag nicht, wie lange schon.
      Wie ich die Spannung in Mysterica steigern kann … muss ich noch durchdenken. Es gibt einen Bruder von Elrias, auf der „Schattenseite“, vielleicht kann ich damit einen Konflikt entwickeln. Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht.Danke, dass du mich dazu gebracht hast! xD

      Gefällt 1 Person

    2. „Elrias Brunder Serian von der »Schattenebene«, will verhindern, dass dieser die Menschen über die magischen Welten aufklärt und durch Samira und Néla Hilfe im Krieg zwischen der Licht- und der Schattenebene bekommt.“

      Ist das zu … Allerwelts-Konflikt?

      Gefällt 1 Person

      1. In vielen Büchern gibt es diese Konflikte. Harry gegen Voldemord ist auch nur Licht gegen Schatten.
        Ein Kampf ist unausweichlich. Auch bei dir. Der Bruder muss es nur gut verkaufen können, dass er der Böse ist und nur zum „Wohl“ der magischen Welten handelt. Du musst es langsam angehen lassen, dass es zb. Proteste dagegen gibt die Menschenwelt das zu offenbaren. Sabotagen etc. Leute werden entführt o. ä. wären eine Alternative. Oder das damalige Befürworter plötzlich gegen die Menschenwelt sind, wäre noch eine Sache um die Geschichte spannend zu machen. Als Leser fragt man sich dann: wie kam es dazu?!
        Sogesehen gab es schon jede Art von Konflikt. 😋

        Gefällt mir

  2. Hat dies auf Die Bauchschreibwerkstatt rebloggt und kommentierte:

    Es geht immer weiter vorran, Lücken, die sich lange nicht schließen ließen, füllen sich langsam!
    Neben den Prämissen, hab ich jetzt auch endlich die Zentralen Konflike in Arbeit, die sich so lange gesträubt haben, sich aufzutun.
    Auch der Plot entwickelt sich seit heute rasch und gut weiter…

    Gefällt mir

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s