Recherche-Abende

Zur Zeit bin ich wieder besonders abends und nachts aktiv am Schreiben bzw. Recherchieren und Plotten, weil ich dieses super Wetter nachmittags voll ausnutze. Um in folgenden Beiträgen nicht immer von Recherche zu schreiben und daneben nur ein bisschen Privates zu schreiben, werde ich meine folgenden Recherche-Abende einfach hier zusammenfassen.

Sonntagabend
26. 03 2017

Gerade glaube ich, meine allererste Szene wird doch in meiner Cinema-Bizarre-FanFiction »Bizarre Feelings« enstehen. Obwohl mir gestern auch noch überraschend viel zur Handlung und zum Plot von Gestohlen eingefallen ist, mit viel Spannung. Beides möchte ich am liebsten sofort anfangen zu schreiben!

Momentan schwankt meine Begeisterung immer wieder zwischen Mysterica und Gestohlen, das find ich irgendwie witzig…

Heute hab ich mich aber erstmal intensiv wieder mit Cinema Bizarre beschäftigt und viel für die FanFiction recherchiert. In manchen Momenten denke ich mit wehmut an die Zeit der Band zurück, aber wenn ich an den Artikel denke, den ich vor ein paar Tagen gelesen  habe, kann ich es nur verstehen… Im Einzelnen find ich die ehemaligen Mitglieder jedoch leider nicht so großartig, wie sie als Band zusammen waren, das war einfach etwas ganz Tolles!

In den letzten Stunden ist mir aufgefallen, dass es mir leichter fällt, Charakterbogen für bereits existierende Personen zu erstellen als für ausgedachte, wie die in meinen zwei Projekten, die noch immer – abgesehen von den Vergangenheiten – sehr leer sind…

Montagabend
27. 03 2017

Vor ein paar Tagen habe ich beschlossen, dass es vor Beginn der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement nicht schaden kann, die Übungsbücher für Deutsch, Mathe und Englisch von PONS, die ich mir vor … keine Ahnung wie lange … mal in einer strebsamen Spontanaktion gekauft und seither nicht mehr angerührt habe, durchzuarbeiten. (Ich hab noch nicht mal einen Termin für ein Vorstellungsgespräch bekommen, das ich sehr hoffe zu bekommen, oder eine Absage, bin aber im Kopf schon quasi mitten im 1. Lehrjahr … Ihr kennt das? ^^)

Jedenfalls hab ich diesen tollen sonnigen Nachmittag heute voll ausgenutzt, mich aufs Fahrrad geschwungen und hab Hefte für die Übungen gekauft. Danach hab ich mich noch in der Stadt mit meinem Mitbewohner, der mich begleitet hat, gemütlich in Sonne gesetzt und ihr warmes Strahlen von wolkenlosen Himmel genossen.

Diesmal will ich das mit den Übungen wirklich durchziehen – solange (noch) keine Absage kommt, bin ich zur Zeit übermotiviert und will unbedingt einen guten Lernstand erreichen!

Aber auch beim Schreiben bin ich immer noch übermotiviert und abends, wenn es kälter wird und die Sonne sich verabschiedet, plotte und recherchiere ich die letzten Tage was das Zeug hält – bis spät in die Nacht hinein. Zur Zeit hat es mir Cinema Bizarre wieder sehr angetan und heute habe ich angefangen die Songtexte und deren Übersetzungen zu suchen – denn es soll etwas wie eine Song-Fiction werden – und hab weiter geplottet.

Das macht viel Spaß, weil man dann wieder ein wenig hinter die Songs schauen kann. Anfangs fühlte es sich an, wie etwas Müssiges für die Schule – so bin ich mit meinen Gedanken schon dort xD – doch von je mehr Texten ich die Übersetzungen gefunden habe, desto mehr Spaß machte es mir, bis das Internet wieder streikte … Und jetzt ist es schon wieder halb eins und ich bin schon wieder voll im Schreibfieber … Aber ohne Internet wird das wohl nichts mehr heute, äh.. also heute Nacht

Planung u. Recherche Bizarre Feelings

Dienstagabend
28.03.2017

Auch heute hab ich die Sonne am Nachmittag voll ausgenutzt und angefangen die Deutsch-Regeln des PONS-Übungsbuches feinsäuberlich in ein Hardcover-Notizbuch einzuschreiben, damit ich sie auf einen Blick zur Hand habe – außerdem behalte ich viel leichter etwas, wenn ich es abschriebe, und es macht Spaß, vorallem in der Sonne!

Da ich für Aufagen, bei denen man viel Text schreiben bzw. Text abschreiben und umformulieren muss, eine zu große Handschrift für das Arbeitsbuch habe, hab ich mir die Arbeit gemacht und die erste Texte abgetippt und klebe sie nun nach und nach in eines meiner gekauften Hefte, um dort die Übungen machen zu können. Mit der ersten hab ich heute auch schon angefangen und gemerkt, dass es schon Stellen gibt, an denen man tatsächlich ins Stolpern kommt, wenn man sich längere Zeit nicht mehr damit beschäftigt hat … ^^ aber es gibt auch manchmal noch „Ah jaa genau, so war das“-Momente…
Hab ich erwähnt, dass ich früher total die Streberin war und auch noch heute eine bin?

Bei der Recherche für »Bizarre Feelings« hatte ich heute auch ein »Aha-Erlebnis« und zwar, als ich gemerkt habe, dass beim Plotting die Jahre, in denen die Handlung spielen sollen, doch genauer festgelegt werden als anfangs von mir gedacht, weil die Realese- und Tourdaten reale Daten sind. Da muss ich den fiktiven Teil dann auch anpassen, was gar nicht so einfach war. Aber schließlich hab ich´s geschafft und mein Plot ist schon ziemlich voll.
Weil das Internet zur Zeit ein bisschen spinnt, habe ich danach erstmal nicht mit dem Recherchieren der Songstexte weitergemacht, sondern die Texte erstmal passend zum Plot und zu den Charaktern zugeordnet und mich dann ausgiebig mit dem späteren Bandmitglied Romeo beschäftigt, weil da noch ein paar Punkte für den Charakterbogen unklar waren. Dabei hab ich festgestellt, da leider die Euphorie nicht mehr da ist, die mich früher immer gepackt hatte, wenn ich mich mit Cinema Bizarre beschäftigte. Ich finde es noch immer unendlich schade, dass sie wohl nicht mehr als Band zusammenfinden werden. Seither hatte und habe ich eigentlich gar keine richtige Lieblingsband mehr, das ist eine kleine aber feine Lücke…

Mittwochnachmittag- u. Abend
29.03.2017

Heute hab ich die Sonne mal Sonne sein lassen und die Übungen Übungen und hab mir ein paar der alten Cinema-Bizarre-TV-Videos angeschaut. Da war sie wieder da – die Europhie! – so stark, dass doch glatt ein paar Tränchen fast gekullert wären, weil gar so … ich finde keine Worte für das was ich fühle, wenn ich mir Videos der Band ansehe! Und es ist so unendlich traurig, dass es sie wohl nie mehr zusammen geben wird! – Weil mich nie wieder etwas so sehr berührt hat, wie diese sechs Jungs bzw. Männer!
Gestern hab ich auf der offiziellen CB-Facebookseite einen Satz von Strify gelesen, der mich ebenso berührt hat und meinem sich sehnendes Herz ein Gefühl von Frieden bereitet:

You don’t need to miss us. As long as you listen to the music. As long as you love and live the songs, Cinema Bizarre will be alive. – Strify

Gestern und heute habe ich dann auch noch mit den vergangen Tourdates alle vergangenen Touren rausgesucht, was gar nicht mal so einfach war, da die offizielen Websiten der Band sowie viele Fanseiten leider offline gegangen sind, aber schließlich hab ich sie doch noch alle gekriegt – Die Richtigkeit sei mal dahingestellt …

Im Grunde könnte ich also endlich anfangen sie zu schreiben, würden nicht noch einige Übersetzungen für die FanFic. und die Entscheidung aus der Sicht welchen Bandmembers ich anfangen soll …

Advertisements

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s