Der erste Szenenentwurf! – Geteilt

Im Beitrag Der Anfang naht… Der erste Szenenentwurf! hatte ich ja schon meinen Szenenentwurf vorgestellt…

Gestern habe ich mich auch nochmal mit meiner Anfangsszene in Mysterica beschäftigt, mit der ich nicht so ganz zufrieden war, wegen der Tatsache, dass der Anfang einer Geschichte erstens eine spannungsgeladene Handlung beinhalten soll und zweitens nicht zu viele Informationen schon verraten soll.
Also geht mein Plan, in einem Gespräch zwischen Vater und Tochter schon ein paar Informationen über diese und ihre Vergangenheiten preiszugeben dann wohl nicht auf. Daher habe ich gestern ein bisschen getüftelt und die Szene schließlich auf zwei Szenen – eine normale und eine Zwischenszene – aufgeteilt.

Die Zusammenfassungen sehen jetzt folgendermaßen aus:

1a. Samira geht das erste Mal ohne Begleitung zum Markt, um den Einkauf für´s Herrenhaus zu erledigen, weil sie sich beweisen möchte.
Dabei begegnet sie Serian und sieht seine dunkle Aura. Das ist das erste Mal, dass sie eine andere Aura sieht als die ihres Vaters.

1b. Wieder zurück wird sie beim Auspacken von ihrem Vater erwischt, der bemerkt, dass etwas fehlt. Das führt zu einer Diskussion zwischen Vater und Tochter, in der Alrine ihr erklärt, dass er nicht möchte, dass sie alleine auf den Markt geht. Jedoch verschweigt er ihr den wahren Grund, seine Angst um Samira.
Samira erwägt sich mit der Begegnung, die sie verstört hat, zu rechtfertigen. Doch sie bringt es nicht fertig, weil sie weiß, dass ihr Vater ihr keinen Glauben schenken würde, und ihr das Ganze Angst gemacht hat.
Daher entschuldigt sie sich und verspricht, nächstes Mal wieder eine Begleitung zum Markt mitzunehmen.

Die Szenenziele, denke ich, sind klar?!
1a: Samira möchte sich beweisen und den Wocheneinkauf alleine erledigen.
1b: Samira will ihrem Vater erklären, dass sie den Einkauf sehrwohl alleine bewältigen gekonnt hätte, aber dass sie die Begegnung mit auf dem Markt zu durcheinandergebracht hat und sie nur deshalb etwas vergessen hat.

Der Szenenkonflikt in Szene 1a ist die Begegnung auf dem Markt, die ihr Angst macht und sie davon abhält, den Einkauf fertig zu machen.
Und der in 1b lautet: Sie denkt, er, ihr Vater, würde ihr nicht glauben und sie hat Angst, davon zu erzählen.

Diese Aufteilung finde ich, im Nachhinein gesehen, auch besser und werde sie dann auch so schreiben. Vielleicht schiebe ich aber auch noch eine Szene dazwischen, um die Spannung zu schüren … Man wird sehen. 😉

Advertisements

2 Kommentare zu „Der erste Szenenentwurf! – Geteilt

Deine Gedanken dazu mitteilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s